1

Voraussetzung zur Bootsprüfung

Um auf Schweizer Gewässern ein Motorschiff mit mehr als 6 kW Motorenleistung führen zu dürfen, ist ein Führerausweis notwendig. Der Bewerber um den Schiffsführerausweis hat seine Befähigung in einer theoretischen und in einer praktischen Prüfung nachzuweisen. Mindestalter ist 18 Jahre.

2

Gesuch um die Erteilung eines Schiffsführerausweises

Jeder Bewerber, welcher ein Schiffsführerausweis erlangen möchte, muss beim Kantonalen Schifffahrtsamt ein Gesuch um die Erteilung eines Schiffsführerausweises einreichen.

3

Theoretische Motorbootprüfung

Das Prüfungssystem basiert auf dem Multiple-Choice-Verfahren (Richtige von 3 vorgegebenen Antworten ankreuzen) und wird am Computer absolviert. Die Prüfung enthält 60 Fragen. Die Prüfung ist bestanden, wenn mindestens 56 Fragen richtig beantwortet sind. Die Theorieprüfung ist generell 24 Monate gültig.

4

Praktische Motorbootprüfung

Die praktische Motorbootprüfung kann erst nach bestandener theoretischer Prüfung abgelegt werden. An der praktischen Prüfung wird festgestellt, ob der Bewerber ein Schiff nach den Verkehrsregeln sowie unter besonderen Umständen sicher führen kann. Folgendes wird geprüft:

Seemannschaft

  • Belegen des Schiffes, min. 4 Knoten, Wetter

Schiffssicherheit

  • Brandbekämpfung, Havarie, technischer Ausfall

Fahren

  • An- und Ablegen an einem Steg Steuer- und Backbord voraus und rückwärts
  • Manövrieren auf engem Raum
  • Bug- und Hecklandung
  • Mann über Bord
  • Fahren auf verschiedenen Kursen
  • Ankermanöver

Klar machen des Schiffs zur Fahrt